null

Sprache zählt: Dezentralisierung und Kommunikation auf der ganzen Welt


Share:

Sprache zählt: Dezentralisierung und Kommunikation auf der ganzen Welt

Sprache zählt: Dezentralisierung und Kommunikation auf der ganzen Welt

Bei Volaris arbeiten wir in den Sprachen unserer lokalen Unternehmen und erwarten nicht, dass unsere Mitarbeiter eine bestimmte Sprache sprechen. Dezentralisierung ist das Werkzeug, mit dem wir Sprachunterschiede in unserer Organisation ausgleichen können.

Hier gibt es drei Möglichkeiten:

1) Wir sprechen die Sprache der Zahlen.

Unsere Benchmarks sind Kennzahlen zur Unternehmensführung und bezogen auf einzelne Abteilungen wir Produktentwicklung, Dienstleistungen, Vertrieb und Marketing etc. Diese Zahlen stammen von Volaris-Unternehmen auf der ganzen Welt und ermöglichen es unseren Führungskräften, Chancen zu erkennen und das Wachstum zu beschleunigen.

2) Unsere Geschäftsführer betreiben die Unternehmen in der lokalen Sprache.

Die lokalen Führungskräfte von Volaris teilen unsere Philosophie und setzen bewährte Methoden in einer Sprache um, die ihre Mitarbeiter und Kunden verstehen.

3) Talententwicklung wird in mehreren Sprachen angeboten.

Durch die Nutzung der Fähigkeiten unserer mehrsprachigen Führungskräfte können wir Workshops in verschiedenen Sprachen anbieten. Damit wird sichergestellt, dass aus Sprache nicht eine Hürde zum Lernen wird.

Globale Unternehmen sollten lokalen Fokus haben

Als dezentralisiertes globales Unternehmen sind wir von unseren lokalen Führungskräften abhängig, um unsere Firmen autonom führen zu können, Wachstum zu fördern und Best Practices für Unternehmen auszutauschen. Um mehr darüber zu erfahren, warum wir sagen: "Globale Unternehmen sollten einen lokalen Fokus haben", sehen Sie sich dieses Video an.


Share:




About the Author


Mark Miller

Mark Miller's avatar

Mark Miller is the Global CEO of Volaris Group and Trapeze Group. In addition, Mark is the COO at Constellation Software – Volaris Group’s parent company. He began his career as a software developer and it was during that time that he cofounded Trapeze Group in 1995. Mark has a passion for software technology and building innovative businesses that last forever. His goal is to help intrapreneurs and entrepreneurs surround themselves with a great team so that they can be leaders in their industries.

Recommended Blogs