Lauren Fischer, Travisoft

„Mein Vater hatte nach einem Ausstieg gesucht und Volaris war das richtige Unternehmen zum richtigen Zeitpunkt. Sie gaben ihm, wonach er gesucht hatte und mir die Gelegenheit als Geschäftsführerin stärker in Erscheinung zu treten.“

-Lauren Fischer, Travisoft

Erfolgsgeschichte: Travisoft

Erfolgsgeschichte: Travisoft

Herausforderungen und Ziele

Vor der Übernahme war Travisoft in der Nische „Verwaltung von Arbeitgeberleistungen“ (Benefits Administration)  sehr erfolgreich und hatte einen Marktanteil von 40 %. Nachdem der Gründerdas Unternehmen 25 Jahre mit festem Griff gesteuert hatte, beschloss er, dass es an der Zeit war, sein Unternehmen zu verkaufen und seiner Tochter die Leitung zu übergeben.

Obwohl Travisoft gute Zahlen lieferte, fehlte die nötige Unterstützung und das Knowhow für die Ausweitung des Lösungsportfolios. Es wurde auch ein Mutterunternehmen benötigt, das Expertise im Bereich  Branding einbringen und dem Unternehmen helfen konnte, sein Messaging mit den Stärken und der angestrebten Marktposition von Travisoft in Einklang zu bringen.

Travisoft fand in Volaris das richtige Mutterunternehmen. Volaris bot dem Gründer die gewünschte Ausstiegsmöglichkeit und verfügte über das Wissen und den Sachverstand, der erforderlich war, um Travisoft ein weiteres Wachstum und die Expansion in neue Märkte zu ermöglichen.

Volaris macht den Unterschied

Volaris übernahm Travisoft im Jahr 2012. Seitdem hat Travisoft von drei wichtigen Vorteile profitiert:

  • Engagierte Mitarbeiter, die begeistert sind, auf neue Märkte vorzudringen und Teil eines größeren Teams zu sein
  • Stärkere Kundenorientierung: Vor Volaris gab es gewisse Ineffizienzen im Bereich Kundendienst, aber mit der Erfahrung von Volaris waren diese rasch beseitigt
  • Mit neuem Leben erfülltes Ein überarbeites Branding-Konzept sowie  damit verbundene Änderungen im Bereich Marketing und Kommunikation für eine Neuausrichtung des Unternehmens

Seit der Übernahme ist Travisoft kontinuierlich gewachsen und die Mitarbeiter sind der Auffassung, dass die Übernahme eine Veränderung zum Besseren war. 

„Wir verfolgen bei Volaris eine Unternehmensstrategie des Kaufens und Haltens. Unser Engagement soll den langfristigen Wertbeitrag und das Überleben aller unserer Übernahmen sichern. Dazu halten wir es für wichtig, dem Führungsteam dieser Unternehmen einerseits Coaching zuteil werden zu lassen, aber andererseits auch von ihnen zu lernen. Die enge Zusammenarbeit mit dem Team von Travisoft hat eine Plattform für ihre Expansion geschaffen und wird ihren zukünftigen Erfolg gewährleisten.“ – Mark Miller, CEO, Volaris Group