Jim Baker, Cultura Technologies, Ltd.

„Der Markt der Software für die Agrar- und Ernährungswirtschaft ist extrem umkämpft. Nachdem wir aggressiv versucht hatten, den Markt zu erobern, mussten wir feststellen, dass wir uns übernommen hatten. Volaris hat finanzielle Unterstützung und Know-how beigesteuert und uns damit in unserer strategischen Ausrichtungbestärkt. Wir treten nun in neue und unterschiedlicheMärkte ein und expandieren unser Geschäft.“

-Jim Baker, Cultura Technologies, Ltd.

Erfolgsgeschichte: Cultura Technologies

Erfolgsgeschichte: Cultura Technologies

Herausforderungen und Ziele

Nach einer Phase der Neuorganisation und Konsolidierung auf dem Markt für landwirtschaftliche Softwareprodukte schlossen sich zwei Unternehmen zusammen und wurden der größte Anbieter von spezialisierten Handels- und Aggregationsssystemen für Getreide in Großbritannien. Was dem Unternehmen jedoch fehlte, war die Liquidität, um die aggressive Wachstumsstrategie fortzusetzen. Ohne Skalierbarkeit und ohne wirkliche Vision, hatte das Unternehmen Schwierigkeiten, um seine Bemühungen fortzusetzen. Der Markt für landwirtschaftliche Softwareprodukte ist aggressiv und schnelllebig und dieses Unternehmen brauchte eine Muttergesellschaft, die über genügend Ressourcen zur Unterstützung einer offensiven Strategie verfügte. In einem begrenzten Markt mit mehreren Mitbewerbern bot die Agrar- und Ernährungsindustrie eine Gelegenheit für eine weitere Konsolidierung.

Volaris macht den Unterschied

Volaris hat das Unternehmen unterstützt die Gelegenheiten im Makrt wahrzunehmen und weitere Wettbewerber innerhalb des Softwaremarktes für die Agrar- und Ernährungswirtschaft zu übernehmen. Das führte letztendlich zu einem Rebranding als Cultura Technologies. Mit der Unterstützung von Volaris hat Cultura Technologies von drei wichtigen Vorteile profitiert:

  • Ein 5-jähriger Wachstumsplan wurde aufgestellt und Volaris hat seine Bereitschaft gezeigt, die Ressourcen, einschließlich Investitionen in Infrastruktur und interne Systeme, zu tätigen, die für die Umsetzung des Planes erforderlich sind.
  • Volaris verfügt über umfangreiches Fachwissen und Erfahrungen im Bereich der Unternehmenssoftware. Die Organisationen aus denen die Cultura Technologies Gruppe bestehet, können dieses Wissen nun auch untereinander austauschen. Die neuen vereinten Stärken von Cultura Technologies haben den Zugang zu neuen und unterschiedlichen Märkten eröffnet.
  • Volaris engagiert sich sehr stark für das Wachstum der einzelnen Mitarbeiter und bietet zahlreiche Möglichkeiten zur persönlichen Entwicklung.

Das Feedback ist seit der Übernahme überaus positiv. Die Mitarbeiter haben das Gefühl, zu einer professionelleren Organisation zu gehören und ihre Leistungen sind werden nun besser wahrgenommen. 

„Eine Menge Unternehmen hätten gezögert, sich auf den Markt der Software für die Agrar- und Ernährungswirtschaft vorzuwagen. Der Markt war sehr wettbewerbsorientiert und ohne ein gewisses Maß an Investitionswille, der sich Kapitalbeteiligungsgesellschaften in der Regel widersetzen, wäre der finanzielle Erfolg ausgeblieben. Wir verfügen über die Erfahrung und das strategische Denken, die es Cultura ermöglicht haben, in dieser Nische zu gedeihen und eine Position der Stärke zu erreichen, damit derweitere Erfolg gewährleistet ist.“ -- Mark Miller, CEO, Volaris Group